Wie isst man Sushi?

Sushi EssenSushi ist mehr als nur ein Snack aus Reis, rohem Fisch und Seetang. Mit Sushi sind traditionelle Rituale verbunden. Um sich bei Ihrem ersten Sushi Essen nicht zu blamieren, sollten Sie daher folgende Ratschläge beherzigen:

1. Traditionell wird Sushi mit den Fingern gegessen. Nur für die Sashimi verwenden die Japaner ihre Stäbchen. Wenn Sie also mit der Handhabung der Stäbchen Probleme haben, benutzen Sie einfach Ihre Finger zum Essen. Messer und Gabel haben beim Sushi Essen dagegen nichts verloren.

2. Höfliches Warten, bis sich jeder Gast der Tischrunde seinen Teller aufgefüllt hat, gibt es beim Sushi Essen nicht. Hier ist geboten, das ausgewählte Sushi sofort zu genießen – und zwar in einem Stück. Abbeißen gehört sich nur bei den großen Temaki.

3. Ohne Sojasoße kein perfektes Sushi. Doch bedienen Sie sich mit Augenmaß, denn das Zurücklassen von Soßenresten gilt in Japan nicht nur als Verschwendung, sondern auch als unhöflich.

4. Noch sparsamer sollten Sie mit der grünen Wasabi-Paste sein, denn sie ist höllisch scharf. Rühren Sie nur ein klein wenig davon in Ihre Sojasoße, um Ihre Sushi damit zu würzen.

5. Der Reis Ihrer Sushi gehört nicht in die Sojasoße, da er sonst aufweicht und auseinanderfällt. Die belegten Nigiri tauchen Sie also nur mit dem Fischbelag in die Soße. Passen Sie aber auf, dass er sich dabei nicht vom Reis löst.

6. Nach dem Genuss eines Sushi gönnen Sie sich ein Stückchen eingelegten Ingwer oder einen Schluck grünen Tee. So machen Sie Ihren Gaumen empfangsbereit für ein neues Geschmackserlebnis.

7. Legen Sie niemals Ihre Stäbchen aufrecht in Ihr Schälchen. Dies gilt in Japan als Ritual für die Toten. Ihre Stäbchen gehören nach dem Essen neben das Schälchen auf Ihr Tischset.

 

 

 

 

Bildquelle: clearlens-images  / pixelio.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>