Sushimesser

SushimesserEin Sushimesser ist speziell dafür gefertigt, hauchdünne Scheiben von Fischfilets zu schneiden, die danach als Sushi oder Sashimi für Gaumenfreuden sorgen. Diese Messer müssen ausgesprochen scharf sein, denn der ideale Schnitt erfolgt in einem Zug und benötigt nur geringsten Druck. Daher ist es sinnvoll, das Messer vor dem Kauf zu prüfen und wenn möglich auszuprobieren.

So erkennen Sie ein gutes Sushimesser

Das klassische Modell besitzt eine lange, dünne Klinge und ist mit einem speziellen Schliff versehen. Die Klinge ist von einer Seite geschliffen und erzeugt auf diese Weise eine besonders scharfe Schnittkante, die eine exakte Handhabung ermöglicht. Die Verarbeitung des Metalls spielt eine große Rolle für die Qualität des Messers. Ist die verwendete Legierung minderwertig, so ist es nicht möglich, eine ausreichend scharfe Klinge zu erzeugen, auch wenn der Schliff ausgezeichnet ist.

Kosten für ein Sushimesser

Schon um relativ wenig Geld gibt es Messer auf dem Markt, die Sie zum Sushi-Schneiden verwenden können. Wollen Sie jedoch hauchfeine, hochwertige Fischstücke für Ihre Kreationen, zahlt es sich aus, etwas tiefer in die Brieftasche zu greifen. Mit Messern um 20,- oder 30,- Euro lassen sich kaum gute Ergebnisse erzielen. Annehmbare Produkte finden Sie erst in der Preisklasse ab etwa 70,- Euro. Gute Messer erhalten Sie um etwa 100,- bis 150,- Euro. Nach oben hin sind den Kosten kaum Grenzen gesetzt. Exzellente Metallverarbeitung und ausgesuchte Materialien für den Griff können den Preis erstaunlich weit in die Höhe treiben.

Traditionelle Herstellung

In der japanischen Tradition steht ein Messer, das zur Herstellung von Sushi dient, in nichts der Verarbeitung edler Schwerter nach. Das verwendete Material ist Qualitätsflachstahl, den nur Spezialisten schmieden. In Japan gibt es nicht nur eine Art von Sushimessern, für verschiedene Verwendungen, ja für einzelne Fischarten verwenden die Köche traditionell eigens angefertigte Messer.

Bildquelle: Petra Bork  / pixelio.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>